Das Kfz Lexikon

Kfz Wiederbeschaffungswert

Der Wiederbeschaffungswert eines Kfz ist die Höhe Ihres Fahrzeuges mit dem Wert, der aufgebracht werden mĂŒsste, um ein Fahrzeug, welches mit Ihrem Fahrzeug vor dem Schadenfall vergleichbar ist, wieder zu beschaffen. Der Wiederbeschaffungswert Ihres Fahrzeuges wird u. a. ĂŒber die öffentliche Marktlage bestimmt.

Kfz Abzug „Neu fĂŒr Alt“ („NfA“)

Werden bei der Reparatur Ihres verunfallten  Fahrzeuges Neuteile eingebaut oder Fahrzeugteile lackiert,  so erhĂ€lt i.d.R. Ihr Kfz eine Wertsteigerung, deren Kosten die Versicherer nicht tragen. Dem Ausgleich dieser Wertsteigerung dienen die AbzĂŒge „Neu fĂŒr Alt“, welche dem SchĂ€diger zugutekommen. Bei BeschĂ€digung des Fahrzeugs ersetzt der Versicherer die Kosten fĂŒr die Wiederherstellung des Fahrzeugs bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswerts. Von den Kosten der Ersatzteilkomponenten und Lackierung wird ein dem Alter entsprechender Abzug erstellt, dem „Neu fĂŒr Alt“.

Kfz Restwert

Unter Restwert versteht man den realisierbaren Wert des Fahrzeuges im beschĂ€digten Zustand. Keinesfalls kann der Restwert dadurch ermittelt werden, dass vom Wiederbeschaffungswert die Reparaturkosten in Abzug gebracht werden. Die Findung des Restwertes und die höhenmĂ€ĂŸige Gestaltung desselben unterliegt anderen EinflussgrĂ¶ĂŸen, wie MarktgĂ€ngigkeit des Fahrzeuges, Reparaturmöglichkeit, Zerstörung (Art und Umfang der BeschĂ€digung), Wert des Fahrzeuges vor dem Schaden, Markt fĂŒr den Wert unbeschĂ€digter Teile & Aggregate, Markt fĂŒr das beschĂ€digte Fahrzeug.

Kfz Merkantiler Minderwert

Merkantile Wertminderung bedeutet beim KFZ-Schaden nichts anderes, als dass sich der Wert des Fahrzeuges am örtlichen Markt durch den Unfall nach erfolgter Reparatur verkleinert hat. Der merkantile Minderwert ist eine Wertminderung des Fahrzeuges, welcher beispielsweise auch nach einer unfallbedingten Reparatur dadurch entsteht, dass es nicht mehr in den Zustand hergestellt werden kann, den es vor dem Unfallereignis hatte. Es kommt nicht darauf an, dass die tatsÀchlichen SchÀden vollends beseitigt worden sind.
Hintergrund dieser Betrachtung ist, dass zwei absolut identische Fahrzeuge, z.B. bei einer Gebrauchtwagenausstellung, nur aufgrund der Gegebenheit, dass das eine unfallfrei und das andere vormals unfallbeschÀdigt, in der Regel unterschiedliche Preise am Markt erzielen.
Die ÜberprĂŒfung zur Gegebenheit und der Höhe der Wertminderung ĂŒbernimmt der fĂŒr den Schadensfall zustĂ€ndige Kfz SachverstĂ€ndige / Kfz Gutachter. In der Regel gibt als Faustformel bisher ein  Anspruch auf Wertminderung bei Fahrzeugen aus der Massenproduktion, bei denen das Alter von 5 Jahre nicht ĂŒbersteigt und die Höhe des Schadens mehr als 10% des aktuellen Wiederbeschaffungswertes betrĂ€gt. Heute gilt auch bei Fahrzeugen mit einem Alter von bis zu  10 Jahren oder mehr ein Anspruch auf eine merkantile Wertminderung. Das liegt im Wesentlichen daran, dass eine wesentlich höhere Lebensdauer als auch Laufleistung moderner Fahrzeuge erbracht werden können.

Kfz Unfallersatztarif

Der Unfallersatztarif ist der Tarif, welcher ein Autovermieter nach einem Verkehrsunfall fĂŒr einen Mietwagen in Rechnung stellt. Bei einem fremd verschuldeten Unfall werden von der gegnerischen Haftpflichtversicherung sĂ€mtliche Kosten als Schadensersatz ĂŒbernommen.

Kfz Schadensminderungspflicht

Als UnfallgeschÀdigter und Anspruchsteller haben Sie nach dem Gesetzt § 254 BGB eine sogenannte Schadensminimierungspflicht, d.h. Sie als UnfallgeschÀdigter haben die Verpflichtung, den Schaden nach  so gering wie möglich zu halten bzw. abzuwenden. Ferner sind Sie in der Regel auch dazu verpflichtet, die Unfallfolgen möglichst zeitnah zu beseitigen.  Aus diesem Grund sollten Sie Ihr unfallbeschÀdigtes Fahrzeug möglichst schnell nach dem Unfallereignis beseitigen und in die Werkstatt bringen, damit nicht unnötige Ausfallzeiten und somit vermeidbare SchÀden entstehen. Generell wird verlangt, das im Falle einer Anmietung eines Ersatzfahrzeuges Preisvergleiche anzustreben, um zu vermeiden nicht das teuerste Fahrzeug zu mieten.

Kfz Totalschaden

Von einem Totalschaden ist die Rede, wenn man die ordnungsgemĂ€ĂŸe Wiederherstellung des beschĂ€digten Fahrzeuges entweder zu unwirtschaftlich ist oder nicht möglich. Der Totalschaden  tritt dann ein, wenn die kalkulierten Reparaturkosten zuzĂŒglich der ggf. entstehenden Wertminderung den Wiederbeschaffungswert erreichen oder gar ĂŒbertreffen.

Kfz Wirtschaftlicher Totalschaden

Ein wirtschaftlicher Totalschaden ist ein Totalschaden, wenn die fĂŒr eine Reparatur notwendigen Aufwendungen in Summe die Differenz zwischen Wiederbeschaffungs- und Restwert ĂŒbersteigen.

Kfz NutzungsausfallentschÀdigung

Wenn bei einem Unfall Ihr Fahrzeug so stark beschĂ€digt wird, dass Sie es fĂŒr eine bestimmte Zeit nicht nutzen können, obwohl Sie es gerne nutzen wĂŒrde und auch nutzen könnten haben Sie das Recht auf eine NutzungsentschĂ€digung.

Sollten Sie nach einem Unfall keinen Mietwagen in Anspruch nehmen, können Sie wĂ€hrend der Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungsdauer fĂŒr Ihr Fahrzeug eine Nutzungsausfall-entschĂ€digung in Anspruch nehmen. Diesen Anspruch auf NutzungsausfallentschĂ€digung  können Sie geltend machen,  wenn Ihr Fahrzeug nicht mehr fahrfunktionstĂŒchtig (verkehrsunsicher) ist oder Ihr Kfz einen Totalschaden aufzeigt. Die Höhe der NutzungsausfallentschĂ€digung wird von unserem Kfz SachverstĂ€ndiger / Kfz Gutachter genauestens kalkuliert.

Sollte Ihr Kfz Àlter sein als 5 Jahre, wird in der Regel die Kfz NutzungsentschÀdigung eine Gruppe herabgestuft.  Fahrzeuge mit Automatikgetriebe werden im Normalfall eine Gruppe höher eingestuft.

Die zu kalkulierenden Höhen der EntschÀdigungsbetrÀge der NutzungsaufallentschÀdigung richten sich nach einer Tabelle, die in verschiedene Gruppen (A bis L) unterteilt ist. Die in die Gruppe A eingestuften Fahrzeuge sind in der Regel Kleinfahrzeuge, die in L eingestuften PKWs sind in der Regel die Luxusfahrzeuge.